Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
Niederlassung SLV Duisburg
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

Weiterbildung neue Führungskräfte - 3



Weiterbildungsprogramm für neue Führungskräfte - Block 3

Grundlagen allgemeines Recht, Qualitätsmanagement und DIN EN ISO 9001

Teil 1: Recht für Führungskräfte - Grundlagen (1 Tag)

Die Übernahme von Verantwortung führt dazu, dass technisch orientierte Führungskräfte sehr schnell auch mit rechtlichen Fragen konfrontiert werden. Anhand von Vorträgen und durch die Bearbeitung praxisorientierter Beispiele lernen die Teilnehmer, reale Probleme richtig einschätzen zu können und aus den Ergebnissen konkretes Managementhandeln abzuleiten.


Inhalte und Schwerpunkte

Grundlagen, Organisationsverantwortung, Straf- und Ordnungsrecht, Testierfehler


Teil 2: Einführung ins Qualitätsmanagement (2 Tage)

Märkte, Kunden und auch die Eigentümer setzen die Rahmenbedingungen, ob für ein Unternehmen ein Qualitäts-Managementsystem notwendig wird. Dabei ist das Einführen und das Aufrechterhalten eines Systems immer eine Investition und verursacht Kosten. Dem gegenüber steht als sehr großes Plus, dass mit Hilfe eines Qualitäts-Managementsystems den Herausforderungen hinsichtlich Termintreue, Qualität, Kundenzufriedenheit und insbesondere der Steigerung der Innovation und der Wertschöpfung auf effiziente Weise begegnen werden kann.
Voraussetzung dafür ist aber immer, dass ein (Qualitäts-) Managementsystem insbesondere von den Führungskräften verstanden und vorgelebt werden muss.


Inhalte und Schwerpunkte

Grundlegende Anforderungen an Unternehmen, Übersicht über Normen für (Qualitäts-) Managementsysteme, Grundlagen des Qualitäts- und Prozessmanagements, Nutzen der High Level Structure als Basis für integrierte Managementsysteme, Grundsätze der Managementsysteme, Prozesslandschaften aufnehmen und abbilden, Kennzahlen, justieren / kalibrieren / eichen, Messunsicherheiten, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen, Voraussetzungen für das erfolgreiche Einführen / Fortführen von QM-Systemen, Integration der Schweiß- und Korrosionsschutztechnik in das QM-System, Fallbeispiele für die erfolgreiche Implementierung eines Managementsystems


Teil 3: Einführung in die neue DIN EN ISO 9001:2015 (1 Tag)

Die DIN EN ISO 9001:2015 wird die Strukturen von Unternehmen in den nächsten Jahren grundlegend beeinflussen. Prozessorientiertes Denken und Handeln in allen Bereichen wird gefördert und gefordert. Außerdem werden klare Ansprüche an Themen – wie zum Beispiel die Kommunikation oder das Wissen der Organisation – gestellt. Daher ist es für alle Mitarbeiter, welche mit (qualitäts-) managementbeeinflussenden Aufgaben betraut sind, wichtig zu wissen, welche Auswirkungen die neue Norm auf die Unternehmenspraxis haben wird.


Inhalte und Schwerpunkte

Risikobasiertes Denken im Kontext des PDCA-Prozesses, Grundverständnis zur Risikodefinition / Prozessrisiken, Abgrenzung zum Risikomanagementsystem, Flexibilität des Systems, Vermittlung eines modifizierten Maßstabes für die Definition von Abweichungen, geänderte Dokumentationsanforderungen zu Gunsten klar strukturierter Prozesse, korrekte Definition des Anwendungsbereiches mit der Möglichkeit zur Auslagerung unter definierten Schnittstellen und detailliertem Monitoring, Verständnis zur Bedeutung der Analyse des Kontexts als neue Grundvoraussetzung, die neue Führungsverantwortung für die Umsetzung und Wirksamkeit, Qualitätscontrolling und Monitoring der Prozessergebnisse


Teil 4: DIN EN ISO 9001 effizient umsetzen – Lean Tools gezielt nutzen (Workshop) (1 Tag)

Dieser Workshop gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, ihr QM-System nicht nur an die neue Norm anzupassen, sondern mit praktischen Werkzeugen auch für Unternehmen effizienzsteigernd und kostenreduzierend auszurichten.
Dazu werden in dem Workshop verschiedene Tools und Methoden vorgestellt, die ihren Ursprung im Bereich Six Sigma und Lean Management haben. Anhand von Praxisbeispielen werden gemeinsam Lösungsansätze in kleinen Teams erarbeitet und in Gruppenarbeit diskutiert.


Inhalte und Schwerpunkte

Teamboard-Meetings, Standardvorgehenswisen (SOP), Skill-Matrix, Risikoanalyse, FMEA




Die Fortbildung ist an diesem Standort derzeit nicht verfügbar. > Hier können Sie nach dieser Fortbildung an allen anderen Standorten der GSI-SLV suchen.

Kein passender Termin dabei?

Kontaktieren Sie uns, wir finden sicher etwas Passendes.