Menü
GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik international mbH
Niederlassung SLV Duisburg
Schweißtechnik - WeiterbildungschweißenSchweißtechnik Indrustrie

Geschichte der SLV Duisburg

1928 bis 2013

Der Ursprung der SLV Duisburg geht zurück auf die 1927 gegründete Ortsgruppe Duisburg als Teil der „Rheinisch- Westfälische­ Industriegruppe" (RWI), welche selber aus dem Verband für Autogene Metallbearbeitung (VAM) hervorgegangen war. Zunächst stand die Schulung des Personals, das Gasschweißarbeiten ausführen sollte, im Vordergrund. 

Im Rahmen der schnell fortschreitenden Industrialisierung wurde die Schweißtechnik ein fester Bestandteil der Produktion. Allerdings waren zu Beginn des 19. Jahrhunderts viele Einflüsse, welche für ein sicheres Beherrschen der Schweißtechnik nötig gewesen wären, nur unzulänglich bekannt. 

Mit dem Ziel, durch eine umfassende theoretische und praktische Ausbildung des schweißtechnischen Personals sowie durch Versuche weitergehende Kenntnisse zu erhalten und das Schweißen in der Technik zu etablieren, wurde die „Westdeutsche Schweiß- Lehr- und Versuchsanstalt“ zu Duisburg im Jahr 1928 gegründet. 

Aus heutiger Sicht lässt sich das Ziel dahingehend beschreiben, für eine in Bezug auf  Menschen, Umwelt und Produkte effiziente und sichere Schweißtechnik zu sorgen. 

Ausgehend von den Anforderungen aus dem Bauwesen und dem Dampfkesselbereich wurden die Aktivitäten den branchenspezifischen Erfordernissen angepasst. Heute betreut die SLV Duisburg zahlreiche Kunden u. a. in folgenden Branchen: Automotive, Bauwesen, Druckgeräte, Energietechnik, Schienenfahrzeugbau, Wehrtechnik, etc. 

Dabei steht die Schweißtechnik nicht mehr alleine für sich, sondern wurde um die Prüf- und Korrosionsschutztechnik ebenso erweitert wie um den Bereich der Managementsysteme und des Prozessmanagement (wie z. B. SixSigma). Somit können dem Kunden ganzheitliche Lösungen, die auch zu einer Nachhaltigkeit und Prozessoptimierung führen können, angeboten werden. 

Aktuell ist die SLV Duisburg eine in der Schweiß-, Prüf- und Korrosionsschutztechnik international tätige Niederlassung der GSI mbH. Sie versteht sich als ingenieurtechnischer Dienstleister und Bildungsträger für schweiß-, prüf- und korrrosionsschutztechnisches Personal.

Wichtige Ereignisse in unserer Geschichte im Überblick:

1928 Gründung der Westdeutschen Schweiß- Lehr- und Versuchsanstalt in der Sedanstraße 17a in Duisburg – Hochfeld
1932 Durchführung des ersten Schweißfachingenieurlehrgangs
1957 Umzug in den Neubau an der Bismarckstraße 85 in 47057 Duisburg
1966 Erste Lehrgänge für zerstörungsfreie Prüfungen
Erweiterungsbau für den Forschungsbereich
1976 Benennung als „Anerkannte Stelle für die Erteilung des „Großen Eignungsnachweises nach DIN 4100“ als Vorgänger der späteren DIN 18800-7.
1994 Neubau des Instituts für neue Fügetechniken
1999 Gründung der GSI mbH. Die SLV Duisburg wird eine Niederlassung
2001 Erster Fernlehrgang (e-learning) für Schweißfachingenieure
2002 Erster Lehrgang für Beschichtungsinspektoren 2006 Anerkennung als FROSIO Trainingsbody
2010 Erster Fernlehrgang (e-learning) für Ultraschallprüfer UT 1
2014 Erster weiterbildender Studiengang Master of Engineering in Oberflächentechnik und Korrosionsschutz (in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen